Geflügelmarkt straubing  verschoben auf den 13.02.2016

Liebe Züchterinnen und Züchter,

 

„Nachdem im Nachbarlandkreis Cham die niedrig pathogene Aviäre Influenza vom Subtyp H5N2 aufgetreten ist, wurden jetzt auch im Landkreis Straubing-Bogen Vorsorgemaßnahmen getroffen.

 

Mit Allgemeinverfügung vom 18. Dezember 2015 hat das Landratsamt Straubing-Bogen die Durchführung von Märkten, Ausstellungen, Börsen und Veranstaltungen ähnlicher Art für Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasanen, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänsen sowie weiteren empfänglichen Tieren (z.B. Tauben) ab sofort untersagt. (...) Da die Untersuchungen der Ursache für den Ausbruch im Landkreis Cham und zur möglichen Seuchenverschleppung noch nicht abgeschlossen sind, wird zunächst ein Ausstellungsverbot bis Ende Januar 2016 erlassen." (Pressemitteilung Landratsamt Straubing-Bogen)

 

Das Veterinäramt der Stadt Straubing schloss sich am 23.12.2015 dem Landratsamt Straubing-Bogen an, mit der Folge, dass die Durchführung des Dreikönigsmarktes als Geflügelmarkt am 06.01.2016 untersagt wurde. Aufgrund der vielen Nachfragen unserer Anbieter und Besucher soll der Markt dennoch stattfinden und wird auf Samstag, den 13.02.2016 verschoben. Einlieferung der Tiere wird am Freitag, den 12.02.2016 erfolgen. Die bisherigen Anmeldungen sind automatisch für den 13.02.2016 gültig.

 

Sollten Sie am Geflügelmarkt am 13.02.2016 nicht teilnehmen wollen oder können, werden wir die Meldegebühr zurückerstatten (abzüglich 50 % zur Deckung der Unkosten bei tierseuchenbedingter Absage laut Anmeldebedingungen). Hierzu muss der bereits erhaltene, abgestempelte Meldebogen und evtl. erhaltene Eintrittskarten bis spätestens 09.01.2016 an Albert Hien, Landshuter Str. 195, 94315 Straubing gesendet werden.

 

Geflügelzuchtverein 

Straubing und Umgebung e. V.

Download
Details zur Rücksendung der Meldeunterlagen finden Sie  hier.
Rassegeflügelmarkt_Straubing.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.8 KB